Auch in diesem Jahr wird der TV 1890 Bammental e.V. wieder sein beliebtes Familienfest für Groß & Klein veranstalten. Das Familienfest findet am Sonntag, den 16.09.2018 ab 11:00 Uhr auf dem Gelände des Bammentaler Tennis-Club e.V. in der Schwimmbadstr. 19 statt.

Es werden wieder jede Menge tolle Aktivitäten angeboten, wie z.B. der besonders von den Kindern beliebte Luftballon-Wettbewerb, eine Hüpfburg, Spiele & vieles mehr. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Blick auf unsere neue abteilungsübergreifende Vereins-Bekleidung zu werfen und diese auch gleich anzuprobieren.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich ebenso gesorgt sein. Ab 11:00 Uhr werden neben einem zünftigen Weißwurst-Frühstück mit Weißbier & alkoholfreien Getränken zur Kaffeestunde selbstgebackener Kuchen und frisch gebrühtem Kaffee wie jedes Jahr zu familienfreundlichen Preisen serviert. Als besonderes Schmankerl wird am Nachmittag die Band "About 8" auftreten. 

Wir laden alle Mitglieder der beiden Vereine TV 1890 Bammental e.V. und BTC e.V. mit ihren Familien, Freunden und die Öffentlichkeit ein, am Sonntag, den 16.09.2018 beim Familienfest auf dem Gelände des Bammentaler Tennis-Club e.V.  in der Schwimmbadstr. 19 in Bammental vorbeizuschauen.

 

 

Gemeinsame Erklärung des TV 1890 Bammental e.V. (TV) & des Bammentaler Tennis-Club e.V. (BTC)

Getreu unserer Leidenschaft für den Tennissport laufen derzeit Gespräche zur Vorbereitung der Verschmelzung des TV mit dem BTC. Zur Steigerung der Leistungsfähigkeit wollen wir den Spielbetrieb Tennis beider Vereine in die Abteilung Tennis unter Federführung des TV integrieren und den Spielbetrieb vollständig auf den sieben Plätzen in der Schwimmbadstraße durchführen. Die bisherigen Plätze hinter der TV-Halle sollen einer anderweitigen Nutzung zugeführt werden. Hier befinden wir uns in konstruktiven Gesprächen mit allen Abteilungen unseres TV und der Gemeinde Bammental.

Diesem Leitbild folgend wurden bereits in dieser Saison alle sportlichen Aktivitäten auf der Tennisanlage in der Schwimmbadstraße durchgeführt. Die dort gemachten Erfahrungen haben es uns ermöglicht, den gegebenen Investitionsbedarf festzustellen, zu bewerten und zeitlich einzuordnen. Unser Ziel ist es, eine technisch zeitgemäße Tennisanlage in der Schwimmbadstraße vorzuhalten, die es uns erlaubt, dauerhaft auf angemessenem Niveau Tennis zu spielen.

Im Herbst 2018 wird es eine Mitgliederversammlung geben, zu der wir rechtzeitig einladen werden. Dort werden alle erforderlichen Detailinformationen vermittelt und allen Mitgliederinnen & Mitgliedern die Möglichkeit eingeräumt, mit ihrer Stimme die Zukunft für den Tennissport in Bammental mitzubestimmen.

Ausdruck des gemeinsamen Willens der Verschmelzung beider Tennisvereine ist die Durchführung des Familienfestes auf der Tennisanlage des BTC - verbunden mit der Gelegenheit des gegenseitigen Kennenlernens und des regen Austausches. Die Vorstandschaften beider Vereine freuen sich auf zahlreiche Besucher!

 

 

Der TV Bammental gratuliert seiner Ausnahmesportlerin zum erfolgreichsten Jahr ihrer Tennis-Karriere

Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Kerstin Garcia (Jugendwartin, Trainerin und Top 1 Spielerin des TV Bammental) im August 2018 bei den Tennis Senioren Weltmeisterschaften in Ulm und Neu-Ulm die Vize-Weltmeisterschaft im Damen Einzel in der Altersgruppe 55+.

  • Dt. Meisterin Damen Einzel 55+ im Februar 2017 in Essen
  • Europameisterin Damen Einzel 55+ im Juni 2017 in Baden-Baden (European Senior Open)
  • VIZE- Weltmeisterin mit der dt. Tennis Nationalmannschaft Damen 55+ im November 2017 in Miami, Florida/USA (ITF World Team Championships)
  • Weltmeisterin mit der dt. Tennis Nationalmannschaft Damen 55+ im August 2018 in Ulm
  • Vize-Weltmeisterin Damen Einzel 55+ im August 2018 in Ulm

 

Zum ersten Mal seit 16 Jahren fanden die Tennis-Weltmeisterschaften der Senioren wieder in Deutschland statt. Vom 12. bis zum 25. August 2018 kämpften über 1.000 Teilnehmer in 119 Mannschaften aus fast 50 Nationen in Ulm und Neu-Ulm um die Titel in den Altersklassen 50+, 55+ und 60+.

Zahlreiche Tennisteams aus Europa hatten sich angemeldet. Darunter Dänemark, Norwegen, Schweden, England, Irland, Estland, Lettland, Türkei, Kroatien, Italien, Schweiz, Spanien und Frankreich. Aus dem eurasischen Kontinent kamen Teams aus Russland, Indien und Japan. Auch Mannschaften aus Übersee wie Südafrika, Argentinien und Chile, Mexiko sowie aus Australien und Neuseeland suchten den Weg nach Ulm/Neu-Ulm.

 

Die deutsche Tennis-Nationalmannschaft der Damen in der Altersklasse 55+ um Kerstin Garcia und ihre drei Teamkolleginnen Helga Nauck, Katalin Böröcz und Ellen Neumann, Ellen gewann im Endspiel gegen Australien mit 2:1 und brachten damit den Weltmeister-Titel nach Deutschland. Hier die Einzelergebnisse des Finales:

Wettbewerb

Deutschland

Australien

Satz 1

Satz 2

Einzel

Kerstin Garcia

Brenda Foster

6:0

6:3

Einzel

Helga Nauck

Narelle Raftery

6:0

6:2

Doppel

Katalin Böröcz/

Ellen Neumann

Wanda Howes/

Leanne Swyasland

2:6

1:6

 

 

Die Weltmeisterinnen Katalin Böröcz, Ellen Neumann, Kerstin Garcia, Helga Nauck mit DTB-Vizepräsident Bernd Greiner

Für die Einzel-Weltmeisterschaft hatten sich 602 Damen und Herren gemeldet. Kerstin Garcia kämpfte sich souverän bis ins Finale:

Tag

Gegnerin

Satz 1

Satz 2

Satz 3

20. August

Vorrunde

Ayse-Sevtap AKDERE

6:1

6:1

 

21. August

Vorrunde

Narelle RAFTERY

6:3

6:0

 

22. August

Vorrunde

Carole DE BRUIN

6:0

6:4

 

23. August

Halbfinale

Barbora KOUTNA

6:3

3:6

7:5

 

Am Finaltag, den 24. August 2018 musste sich Kerstin Garcia leider der starken Österreicherin Ingrid Resch mit 5:7 und 0:6 geschlagen geben.

Mit dem Erreichen der Vize-Weltmeisterschaft Damen Einzel in der Altersgruppe 55+ zeigte sie sich jedoch mehr als zufrieden.

Der TV Bammental ist stolz darauf, dass eine so großartige Tennisspielerin in unserem TV aktiv ist.

 

Hier der Link zum Artikel in den Nussbaum-Medien: Kerstin Garcia - Ein Leben für den Tennissport

 

 

Nachtrag zur jährlichen Mitgliederversammlung

Der TV Bammental blickt gut aufgestellt in die Zukunft

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahresmitgliederversammlung des TV Bammental standen die aus dem Projekt „Verein 2020“ im Jahr 2017 umgesetzten Maßnahmen zur Stärkung des Vereins. Im Wesentlichen wurde an den Stellschrauben „innere Strukturen festigen“ und „offensivere Darstellung des Vereins nach außen“ gedreht.

Innere Geschlossenheit ist dabei die wichtigste Voraussetzung für einen starken Außenauftritt. Zwischenzeitlich wurden folgende Projekte umgesetzt:

- Entwicklung eines Vereinsleitbildes und Umsetzung der Werte in den Abteilungen

  • Etablierung von Ansprechpartnern für den Kinder- und Jugendschutz (Rebecca Hoffmann und Carsten Trappe)

  • Eröffnung der Geschäftsstelle im Juni 2017 (Diana Thurau)

  • Anwendung der Vereinssoftware NetXP im gesamten Verein

  • BSB Vereinsmanagerausbildung für Vorstände und die Geschäftsstelle

 

Als Sportanbieter Nr. 1 in Bammental und Umgebung begeistert der TV Bammental mit seiner Vielzahl an attraktiven Angeboten die Bürgerinnen und Bürger weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Um den Verein zukunftsfähig zu gestalten und die Mitglieder langfristig an den Verein zu binden wird derzeit an folgenden Projekten gearbeitet:

 

  • Einführung eines einheitlichen Erscheinungsbildes für den gesamten Verein

  • Neugestaltung der Homepage

 

Der Vorstand versteht sich als Bindeglied zwischen den Abteilungen und als „allgemeiner“ Organisator. Die Abteilungen können sich dadurch ausschließlich dem Sportbetrieb widmen. Und das haben sie in 2017 erfolgreich bewiesen.

 

Erfolge der Abteilungen

Die Turnabteilung zeigte sich als Ausrichter der Turntalentiade von seiner besten Seite und die langjährige Übungsleiterin Annerose Ruf wurde für ihre Verdienste mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Die Mannschaften der Handballabteilung feierten Erfolge als Staffelsieger (weibliche E-Jugend), Kreismeister (weibliche D-Jugend und weibliche D2-Jugend) und Qualifikation zur Badenliga (weibliche C1-Jugend). Auch die Tennisabteilung ging auf Titel-Jagd: Meister Bezirksklasse (Juniorinnen U 18), Sieger Bezirksliga (Herren 65), Zweifache Deutsche Tennismeisterin der Gehörlosen Damen Einzel und Doppel (Sarah Garcia), Deutsche Meisterin, Europameisterin und Vize-Weltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft (Kerstin Garcia). Zwei Baden- Württembergische Meisterschaften (Jessica Bernlöhr und Andrea Riegel) und eine Badische Meisterschaft (Simon Müller) gingen auf das Konten der Budo-Abteilung. Die 1. Mannschaft der Schachabteilung hielt nach dem Aufstieg von der Kreisklasse A in die Bezirksklasse im Jahr 2017 / 2018 die Bezirksklasse.

 

Breites Angebot

Der TV Bammental gibt leistungswilligen Sportlerinnen und Sportlern die Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten weiter auszubilden und sich im sportlichen Wettkampf mit anderen zu messen. Er bietet aber auch viele Möglichkeiten zum allgemeinen Sport.

Berufstätigen wird in vielfältiger Weise die Möglichkeit zum körperlichen Ausgleich geboten. Es geht darum, Sport und Geselligkeit zu erleben, die persönliche Fitness zu steigern und gezielte Gesundheitssportangebote wahrzunehmen.

Die Mitglieder können aus insgesamt 82 Sportangeboten wählen. In 29 Mannschaften wird gemeinsam Sport betrieben. In 8 Kooperationen Schule-Verein partizipieren Schüler/Innen vom Angebot des TV Bammental.

Ein solch breites Angebot ist nur möglich durch die ehrenamtlichen 6 Mitglieder im Vorstand, den 49 Mitglieder in den Abteilungsleitungen und den rund 80 Übungsleiter/innen. Der Bedarf an Sportangeboten ist groß – teilweise zu groß, die Kapazität an geeigneten Sportstätten ist ausgeschöpft.

Basis aller Aktivitäten ist eine solide Finanzierung für die sich der Kassenleiter Dieter Krämer verantwortlich zeigt. Sein professioneller Kassenbericht und die Finanzplanung für das kommende Jahr fand breite Anerkennung der Mitglieder. Kern seiner Finanzplanungen ist die Vorgabe, dass alle sportlichen Aktivitäten aus den laufenden Einnahmen und nicht aus den Rücklagen finanziert werden. Dies gilt sowohl für den Hauptverein als auch für die Abteilungen. Die Kassenprüfer bestätigten seine äußerst korrekte Kassenführung.

Nach den sehr anschaulichen Berichten der Abteilungen und den Ausführungen des Ältestenrates stellte der Ehren-Vorsitzende Gerhard Ruf den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Diesem wurde einstimmig zugestimmt.

Der Ältestenrat wurde in seiner Zusammensetzung bestätigt. Es sind: Gisela Stetzelberger, Karl- Heinz Vierling, Manfred Molz, Annemarie Augspurger und Michael Wally.

In den anschließenden Wahlen wurden einstimmig gewählt:

Prof. Dr. Franz Buscholl 1. Vorsitzender

Sara Murswieck Schriftführerin

Karl-Heinz Vierling Kassenprüfer

Klaus Kramer Kassenprüfer

 

Im letzten Jahr gewählt und weiterhin aktiv tätig sind:

Günter Matt 2. Vorsitzender

Sylvia Grab Pressewart

Iris Gölz Jugendwart

 

 

 

Der TV Vorstand 2018: (v.l.) Dieter Krämer, Sylvia Grab, Iris Gölz,

Günter Matt, Sara Murswieck, Prof. Dr. Franz Buscholl

 

Hier die Präsentation zur Mitgliedverwaltung: Bericht Vorstand

Die Nussbaummedien schrieben über uns:  Mitteilungsblatt Bammental KW 15

 

 

 

Sportlerehrung des TV 1890 Bammental e.V. am 28.01.2018 in der TV-Halle

Erstmalig wurde die Sportlerehrung des TV Bammental vom Vormittag auf den Nachmittag verlegt. Grund sind die immer vormittags stattfindenden Ligenwettkämpfe. Jetzt haben die ca. 1.500 Mitglieder in den sieben Abteilungen Handball, Turnen, Tennis, Budo, Ski, Schach und Senioren gleichermaßen die Möglichkeit, an der jährlich stattfindenden Sportlerehrung teilzunehmen. Und so war die TV Halle bis auf den Letzten Platz gefüllt.

Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Prof. Dr. Franz Buscholl alle Anwesenden. Darunter auch Bürgermeister Holger Karl, Dr. Albrecht Schütte (MdL), Michael Mende (Kulturring Bammental e.V.), die Gemeinderäte Susanne Dieck und Rainer Stetzelberger und den Ehrenvorsitzenden Gerhard Ruf.

Das Jahr 2017 war für den TV Bammental äußerst erfolgreich. Insgesamt 87 Sportler/Innen konnten in Einzel- und Mannschaftwettbewerben Siege erringen- von der Kreis- bis zur Vize-Weltmeisterschaft. Dass dies möglich war, ist der Verdienst unserer mehr als 70 hochqualifizierten Übungsleiter/Innen. Einmal Mitglied – immer Mitglied im TV. 45 Mitglieder konnten im Jahr 2017 auf eine langjährige Mitgliedschaft zurückblicken. Stolze 80 Jahre ist Waltraut Ebert Mitglied!! Und hoch ist auch der Anteil von Mitglieder/Innen, die für besondere Verdienste um den Verein geehrt wurden.

Ohne Mitglieder, die sich im Vorstand und den Abteilungsleitungen engagieren, ist ein Sportbetrieb nicht möglich. Und das tun im TV mehr als 50 Mitglieder/Innen. Unterstützt werden sie erstmalig von der neuen Geschäftsstellenleiterin Diana Thurau. Bemerkenswert ist dabei der hohe Anteil von Frauen (50 % und mehr) und junger Mitglieder/Innen.

Wir sind überregional tätig. Abteilungsleiter/Innen kommen aus Gaiberg, Neckargemünd, Wiesenbach und Gauangelloch. Mit 5 Schulen aus der Umgebung existieren mit Unterstützung des Landessportbundes Kooperationen Schule-Verein.

Vereinsübergreifend gibt es mit Bammentaler Vereinen Wettkampfgemeinschaften. Mit dem Bammentaler Tennisclub gibt es Gespräche über eine mögliche Verschmelzung.

Der Turnverein Bammental ist in allen 7 Abteilungen sehr gut aufgestellt und für die Zukunft bestens gewappnet.

Mannschaftsehrungen

Bei den Mannschaftsehrungen zeigte vor allem die Jugend der Handballabteilung herausragende Leistungen. Es wurden folgende Mannschaften geehrt:

  • E-Jugend, weiblich (Staffelsieger)

  • D-Jugend, weiblich (Kreismeister)

  • D2-Jugend, weiblich (Meister Kreisliga 2) und

  • C1-Jugend, weiblich (Qualifikation zur Badenliga).

Hervorzuheben sind auch die Leistungen aus der Tennisabteilung, deren Erfolge für sich sprechen:

  • Juniorrinnen U 18 (Gewinner der 1. Bezirksklasse, Gruppe 177 mit 13:1 Punkten) und

  • Herren 65 (Gewinner der Bezirksliga, Gruppe 112 mit 12:0 Punkten).

 

Zudem konnten sich unsere Jüngsten aus den Abteilungen Handball, Tennis und Turnen über eine kleine Aufmerksamkeit freuen. Sie hatten im Jahr 2016 das erste Mal für den TV Bammental an einem Wettkampf teilgenommen.

Ehrungen für besondere sportliche Einzelleistungen

Nicht zum ersten Mal – und vermutlich auch nicht zum letzten Mal – erhielten aus der Tennisabteilung Sarah Garcia als zweifache deutsche Tennismeisterin der Gehörlosen im Damen Einzel und Damen Doppel und ihre Mutter Kerstin Garcia als Deutsche Hallenmeisterin in der Klasse Damen 55, Europameisterin im Tennis Einzel Damen 55 und Vize-Weltmeisterin im Team Deutschland bei den Damen 55 bei der WM in Miami eine Ehrung für besondere sportliche Einzelleistungen.

Meisterlich sind auch die sportlichen Einzelleistungen der BUDO Abteilung.

  • Simon Müller für den 2. Platz Badische Poomsae Meisterschaft LK 2 Jugend A

  • Dr. Dr. Andrea Riegel für den 1. Platz Badische, Baden-Württembergische Poomsae Master 2 LK 1, 2. Platz Synchron, 2. Platz Synchron Master

  • Jessica Bernlöhr für den 1. Platz Baden-Württembergische Meisterschaft Wettkampf LK 1 – 46 kg

Das Sportabzeichen in Gold errangen Lars Glindemann, Fenia Glindemann, Dagmar Klein und Rosmarie Schuckert.

Auch eine buchstäbliche „sportliche Leistung“ erbrachten die Gewinner des Ballonwettbewerbs: Moritz Kleefuß (150,93 km), Benjamin Pinnow (125,52 km), Levi Kleefuß (107,62 km) und Philipp Hier (79,56 km). Alle hatten ihren Luftballons am Sommerfest des TV Bammental auf die weite Reise geschickt.

 

Ehrungen für besondere Verdienste

Als Auszeichnung für besondere Verdienste im Verein erhielten Mirjam Hell und Martin Keuchel die Ehrennadel in Silber sowie Dr. Dr. Andrea Riegel, Dr. Hartmut Jahreiss und Michael Zimmer die Ehrennadel in Gold.

Ein besonderer Dank gilt auch Stefan Huber für seine Tätigkeit als Hausmeister sowie Rebecca Hoffmann und Carsten Trappe, die als Ansprechpartner für den Kinder- und Jugendschutz zur Verfügung stehen. Ihre Aufgabe ist es, im Falle des Verdachtes einer Kindeswohlgefährdung (physische, psychische und sexualisierte Gewalt) Hilfestellung zu geben und den Kontakt zu Kinderschutzorganisationen und Behörden herzustellen. Sie sind die ersten Ansprechpartner für alle Kinder, Eltern, Trainer und Übungsleiter.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Für 25-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Silber:

  • Aljoscha Balles, Hermann Berger, Petra Berger, Marlen Laura Bühler, Mirja Celine Bühler, Anne Dück, Sascha Fuchs, Tobias Gschwender, Verena Krus-Bühler, Dr. Viorel Mehedintu, Christiane Stetzelberger, Peter Scheuermann, Michael Schuster, Daniela, Wieland, Sabine Wieland, Stefan Wieland, Charlotte Wolf, Kristina Wolf und Ursula Ziegler.

Für 40-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Gold:

  • Kira Höfer, Elke Huber, Dieter Regele, Ingrid Fladung, Margarete Hofelzer, Frank Hohensee, Katja Jakoby, und Hans Schneider.

Eine Anerkennung für besonders langjährige Mitgliedschaften erhielten für:

  • 50-Jährige Mitgliedschaft: Christa Edler und Horst Reinfurth

  • 55-Jährige Mitgliedschaft: Gerhard Baumann, Adelheid Fuhrmann, Marianne Hessenauer, Elisabeth Hüttner, Doris Kramer, Georg Schinko und Helga Hafner.

  • 60-Jährige Mitgliedschaft: Rainer Hafner, Maria Kirsch und Renate Rudolf

  • 65-Jährige Mitgliedschaft: Fritz Fröhlich, Willi Brox und Hans Fries

  • sagenhafte 80-Jährige (!) Mitgliedschaft: Waltraut Ebert

Dank an alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter

Neben den sportlichen Leistungen lebt ein Verein auch von den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und Übungsleitern, die sich in ihrer Freizeit viele Stunden einbringen um Bammental ein attraktives Sport- und Freizeitangebot bieten zu können.

Aus diesem Grund überreichten die Abteilungsleitungen allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern eine kleine Aufmerksamkeit für das eingebrachte Engagement im vergangenen Sportjahr.

Zwischen den Ehrungen sorgte Ingo Schlüchtermann mit seinem Chor für Abwechslung und Kurzweil. Im Anschluss ließen die Geehrten die gelungene Veranstaltung in gemütlicher Runde mit einem kleinen Umtrunk und Brezeln ausklingen.

 

 

Tennis-Mannschafts- Weltmeisterschaften Damen 55

Was für ein sportlich erfolgreiches Jahr 2017 für Kerstin Garcia!

 

 

Der TV Bammental gratuliert seiner Ausnahmesportlerin zum erfolgreichsten Jahr ihrer Tennis Karriere

  • Deutsche Meisterin Tennis-Einzelmeisterschaft Damen 55 im Februar 2017 in Essen
  • Europameisterin Damen (55) Einzel European Senior Open im Juni 2017 in Baden-Baden
  • VIZE- Weltmeisterin ITF World Team Championships November 2017 in Miami, Florida/USA mit der deutschen Tennis Nationalmannschaft (Damen 55) ITF WorldTeamChampionships fanden November 2017 in Miami, Florida/USA auf der Anlage des CrandonParks auf KeyBiscayne.

Insgesamt 16 Nationalmannschaften hatten sich für die ITF World Team Championships in Miami qualifiziert. Neben Kerstin Garcia (TV Bammental) gingen für Deutschland Helga Nauck (Krefelder HTC), Ellen Neumann (TC Gernlinden) und Katalin Böröcz (TSG Söflingen) an den Start. Gespielt wurden jeweils zwei Einzel und ein Doppel. Die beiden Einzel spielten jeweils Kerstin Garcia und Helga Nauck. Die Doppel spielten E. Neumann/K. Böröcz. 

 

 

VIZE- Weltmeisterinnen Deutsche Tennis Nationalmannschaft Ellen Neumann, Kerstin Garcia, Katalina Börözc, Helga Nauck

 

Der Weg ins Finale

Gegner in der Gruppenphase waren die Teams aus Norwegen, Türkei und USA. Kerstin Garcia erwies sich als sichere Punktelieferantin fürs deutsche Team. Gegen Anne Holta/ Norwegen und Serpil Yildirim/Türkei setzte sie sich jeweils im Eiltempo mit 6:0/6:0 durch. Im Match gegen Vicky Buholz/USA zeigte Kerstin Garcia ihre Klasse und siegte gegen die Nr.10 der ITF W55 Ranking 7:6(2)/6:4. Auch Helga Nauck gewann ihre Einzelmatches.

Im Halbfinale wurde gegen das Team aus Großbritannien gespielt. Kerstin Garcia stand Sue Bartlett gegenüber. Schnell dominierte Kerstin Garcia die Begegnung und ließ ihrer Gegnerin beim 6:0/6:1 nie den Hauch einer Chance. Ein weiteres erfolgreiches Match konnte auch Helga Nauck für sich verbuchen. Somit war der Einzug ins Finale geschafft.

Der Finalgegner war das australische Team. Erneut musste Kerstin Garcia als Erste auf den Platz. Aufs Äußerste konzentriert, demonstrierte sie Tennis vom Feinsten: Narelle Raftery hatte sehr schnell das Nachsehen. Kerstin Garcia brachte mit einem 6:2/6:0 Sieg das deutsche Team mit 1:0 in Führung. Gold war zum Greifen nah! Helga Nauck musste “nur“ die Leistung der Vortage abrufen. Doch der Druck, es packen zu können, ließ sie nie zu ihrem Spiel finden. Sie unterlag Ros Balodis 4:6/5:7.

 

K. Garcia/H. Nauck spielten dann das über Gold entscheidende Doppel. Die an Position eins gesetzten Australierinnen waren jedoch leider zu stark und siegten mit 6:4 und 6:1.Ein super Team, bei dem der Teamgeist nicht zu toppen war, hat sich mit der Silbermedaille belohnt. Diese Medaille ist für die an Position fünf gesetzten deutschen Damen Kerstin Garcia, Helga Nauck, Ellen Neumann und Katalina Börözc ein Riesenerfolg.

 

 

Siegerehrung: Groß-Britannien (Bronze), Australien (Gold), Deutschland (Silber)

 

Der TV Bammental ist sehr stolz darauf, dass mit Kerstin Garcia eine so großartige Tennisspielerin in unserem TV aktiv ist und gratuliert der frisch gebackenen Vize-Weltmeisterin recht herzlich zu ihrem überragenden Erfolg!

 

So strahlen Gewinnerinnen der Silbermedaille: Helga Nauck, Kerstin Garcia, Ellen Neumann, Katalina Börözc

Der Bericht erschien auch in der Rhein-Neckar-Zeitung www.rnz.de/sport/regionalsport_artikel,-tv-bammental-das-grosse-jahr-der-kerstin-garcia-_arid,325639.html.

 


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .