Hiermit laden wir alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Turnvereins 1890 Bammental e.V. zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung am Freitag, den 29.03.2019 ein.

 

Die Mitgliederversammlung findet statt

am: Freitag, den 29. März 2019

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Ort: Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental.

 

Die Tagesordnungspunkte sind:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstandes 

3. Bericht des Kassenleiters

4. Bericht der Kassenprüfer   

5. Entlastung des Vorstandes  

6. Wahlen

7. Wahl der Kassenprüfer

8. Bericht der Abteilungen und Ältestenrat

9. Beitragserhöhungen der Handballabteilung und der Turnabteilung

10. Verschiedenes

 

Über eine hohe Beteiligung der Mitglieder freut sich die Vorstandschaft.  

 

Bammental, den 04.03.2019

gez. Prof. Dr. Franz Buscholl (1. Vorsitzender), Günter Matt (2. Vorsitzender), Dieter Krämer, Sara Murswieck, Iris Gölz und Sylvia Grab

 

(sg) Sport und die damit verbundenen Schlagworte Bewegung, Spaß, Teamgeist und Freude, stehen in Bammental weiterhin hoch im Kurs. Dies wurde bei unserer Sportlerehrung am Sonntag, den 17.02.2019 in der voll besetzten TV-Halle wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. 

So begann die Veranstaltung um 16 Uhr mit einem musikalischen Einstieg des Orchesters vom Gymnasium Bammental unter der Leitung von Ingo Schlüchtermann, welches für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte. Durch den Nachmittag und das Programm führte charmant und souverän unserer Schriftführerin Sara Murswiek.

Zu Beginn richtete unser erster Vorsitzender Prof. Dr. Franz Buscholl ein paar Worte an das sportbegeisterte Publikum – darunter auch Bürgermeister Holger Karl, Dr. Albrecht Schütte (MdL), Michael Mende (Kulturring Bammental e.V.), sowie zahlreiche Gemeinderäte und der Ehrenvorsitzenden Gerhard Ruf – und betont ausdrücklich, dass im vergangen Jahr unter all den großartigen sportlichen Leistungen sogar eine Weltmeisterschaft zu verzeichnen sei. „Das hat es beim TV Bammental zuvor noch nie gegeben!“, so seine begeisterten Worte. 

Das Jahr 2018 war für unseren Verein wieder äußerst erfolgreich. Über 50 Sportler/Innen konnten in Einzel- und Mannschaftwettbewerben Siege erringen - von der Kreis- bis zur Welt(!)- Meisterschaft wurden sämtliche Titel für den Verein eingeholt. 

Dass dies möglich war, ist der Verdienst unserer mehr als 60 hochqualifizierten Übungsleiter/Innen, viele darunter mit einer vom deutschen Olympischen Sportbund ausgestellten Trainerlizenz. Aber ohne Mitglieder, die sich auf administrativer Ebene ehrenamtlich in der Vereinsführung engagieren, ist ein funktionierender Sportbetrieb nicht möglich. Und das tun bei uns mehr als 45 ehrenamtliche Mitglieder/Innen sowohl im Hauptvorstand als auch in den sieben Abteilungsleitungen. Bemerkenswert ist dabei der hohe Anteil von Frauen (50 % und mehr) und junger Mitglieder/Innen. 

„Der Turnverein Bammental ist in allen 7 Abteilungen organisatorische und sportlich sehr gut aufgestellt und für die Zukunft bestens gewappnet. Es macht große Freude in der TV-Familie dabei zu sein!“, lautet das Schlusswort unseres ersten Vorsitzenden.

Grußwort von BM Holger

Karl Bürgermeister Holger Karl schloss sich dieser Begeisterung an und hob in seinem Grußwort die wichtige Rolle eines Sportvereins in der Vermittlung von Gemeinschaftsgefühl sowie von Schlüsselqualifikationen wie Empathie und soziale Kompetenz hervor.

Mit den warmen Worten „Wir sind stolz, dass Sport in Bammental so groß geschrieben wird“ überreichte er unserem ersten Vorsitzenden Dr. Franz Buscholl eine kleine Aufmerksamkeit der Gemeinde. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür!

Mannschaftsehrungen

Bei den sportlichen Ehrungen machten die Minis und Superminis der Handball-Abteilung den Anfang und holten sich einen Applaus sowie eine kleine Anerkennung für ihre erstmalige Teilnahme an einem Wettkampf ab. 

Stefan Huber, Abteilungsleiter im Handball, war stolz, bei der Jugend fünf Aufstiege in die Badenliga verkünden zu dürfen. Hier bedankte er sich vor allem bei den Eltern der Jugendmannschaften für deren tatkräftige Unterstützung und ist froh darüber, dass der TV in allen Altersgruppen mindestens eine Mannschaft stellen kann.

Im Turnen ehrte Trainerin Julia Welz ihre Mädels (Julia Durst, Lea Köhler, Jette Meißner, Hannah Welz, Hannah Büchler und Zoe Linchangco) für den ersten Platz in der Pflichtliga B.

 

Auch die gemeinsame Erfolgsliste unserer Tennis-Abteilung ist beeindruckend:

U 10 Mannschaft (weiblich/männlich): Meister der 2. Bezirksliga (Niklas Stecklum, Arthur Weber, Chiara Jaworek, Thilo Munzig, Felix Dewald, Sophie Jakober und Georg Dimitriou)

Juniorinnen U 18: Meister in der 1. Bezirksklasse (Sarah Garcia, Julia Schell, Patrizia Matheis, Rosa Bühler, Lina Richert, Mirka Schüttkus und Zoe Jendrosch)

Damen-Mannschaft: Gruppenerster in der 2. Bezirksklasse und damit Aufstieg in die 1. Bezirksklasse (Sahra Garcia, Janina Hofstößler, Sina Hofmann, Sonja Wottke, Christina Körper, Saskia Müller, Jasmin Hassmann, Michele Kretschmer, Jasmin Müller und Laura Doss)

Damen-Mannschaft 40/2: Gruppenzweiter in der 2. Bezirksklasse und im Nachrückverfahren Aufstieg in die 1. Bezirksklasse (Nicole Ahrenbeck, Ines Gund, Janett Fuchs, Magarete Sauerzapf, Maja Breitinger, Karin Kotz, Karin Treibel und Sabine Rost)

Ehrungen für besondere sportliche Einzelleistungen

Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Kerstin Garcia im August 2018 bei den Tennis Senioren Weltmeisterschaften in Ulm und Neu-Ulm die Vize-Weltmeisterschaft im Damen Einzelwettbewerb in der Altersgruppe 55+ sowie mit der dt. Tennis Nationalmannschaft Damen 55+ die Team-Weltmeisterschaft.

Meisterlich waren auch die Leistungen von Dr. Dr. Andrea Riegel aus der Budo-Abteilung. Sie hatte in 2018 folgende Platzierungen erlangt: 1.Platz Baden-Württembergische Poomsae, 1. Platz Int. Park-Pokal, 2. Platz Int. Rheinland Pfalz, 1. Platz Int. Hessische Poomsae

Das Sportabzeichen errangen in Gold Lars Glindemann (8 Prüfungen in Folge) und in Silber Dagmar Klein (35 Prüfungen in Folge) und Rosmarie Schuckert (36 Prüfungen in Folge).

„Sportliche“ Ausdauer bewiesen auch die Gewinner des Ballonwettbewerbs: Lia Schulz, Kerstin Oskar, Yun-O Simon, Nils Hautzinger, Nick Garcia und Paul Müller. Alle hatten ihren Luftballons am Sommerfest auf die weite Reise geschickt. 

Das Familienfest fand im vergangenen Jahr am Sonntag, den 16.09.2018 erstmals auf dem Gelände des Bammentaler Tennis-Club e.V. in der Schwimmbadstraße statt. Hintergrund ist die derzeit in der Vorbereitung stehende Verschmelzung des TV 1890 Bammental e.V. (Abteilung Tennis) mit dem Bammentaler Tennis-Club e.V. 

Hierzu findet am Freitag, den 15.03.2019 um 20:30 Uhr eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Turnverein 1890 Bammental e.V. im Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental statt.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

„Der Turnverein lebt von Mitgliedern, die über einen längerfristigen Zeitraum ehrenamtlich tätig sind“, bedankt sich unsere Schriftführerin Sara Murswieck bei allen langjährigen Mitgliedern des TVs.

Für 25-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Silber:

Altendorf, Gertrud; Buchwald, Ilse; Flick, Kathrin; Flory, Ulrich; Frank, Lisa; Hoppe-Tichy, Dr. Torsten; Kippenhan, Ulrike; Kronmüller, Christa; Mergel, Karl-Heinz; Müller, Heinrich; Ohlheiser, Monika; Platzer, Eleonore; Salzgeber, Anja; Schupp, Marietta; Schwab, Holger; Tichy, Barbara und Weiss, Inge

Für 40-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Gold: 

Bender, Inge; Eisenlohr, Kirsten; Müller, Günter und Neuer, Marlies

Eine Anerkennung für besonders langjährige Mitgliedschaften erhielten für: 

50-Jährige Mitgliedschaft: Bollenbach, Gabriele, Schinko, Helga und Schurig, Uwe

55-Jährige Mitgliedschaft: Maier, Heinz und Schuckerr, Rosemarie

60-Jährige Mitgliedschaft: Beck, Dr. Wolfgang und Kütemeyer, Dr. Michael

65-Jährige Mitgliedschaft: Ebert, Peter; Müller, Roselore; Ruf, Gerhard und Ziegler, Fritz

im wahrsten Sinne des Wortes „groß“artige 70-Jährige Mitgliedschaft: Gross, Gerda und Ziegler, Heinrich

Ehrenmitgliedschaft

Eine ganz besondere Ehre verbunden mit großem Dank wurde Peter Bender, Kira Höfer, Wolfgang Ruf, Stefan Huber, Kerstin Garcia und Dr. Dr. Andrea-Mercedes Riegel zu teil. 

Sie wurden für ihre besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

Ehrenmitglied kann gemäß unserer Satzung werden, wer sich um die Förderung des Vereins besonders verdient gemacht hat; dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man auf eine über 25-Jährige Tätigkeit als Trainer oder Funktionär im Verein zurückblicken kann.  Hierauf sind wir ganz besonders stolz!

Ehrungen für besondere Verdienste

Im Rahmen der Sportlerehrung werden nicht nur aktive Sportler geehrt. Gewürdigt werden traditionell auch Ehrenamtliche mit besonderen Verdiensten im und für den Verein.

Als Auszeichnung für besondere Verdienste erhielten Julia Giede, Sylvia Grab, Daniel Pöckel, Simon Schmitt, Iris Gölz und Monika Rodriguez die Ehrennadel in Silber sowie Elke Lackner und Julia Welz die Ehrennadel in Gold.

Ein besonderer Dank gebührt auch Stefan Huber für seine Tätigkeit als Hausmeister sowie Rebecca Hoffmann und Carsten Trappe, die als Ansprechpartner für den Kinder- und Jugendschutz zur Verfügung stehen. Ihre Aufgabe ist es, im Falle des Verdachtes einer Kindeswohlgefährdung (physische, psychische und sexualisierte Gewalt) Hilfestellung zu geben und den Kontakt zu Kinderschutzorganisationen und Behörden herzustellen. Sie sind die ersten Ansprechpartner für alle Kinder, Eltern, Trainer und Übungsleiter. 

Dank an alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter

Nicht nur Sportlerinnen und Sportler, sondern auch solche, die unser attraktive Sport- und Freizeitangebot überhaupt erst ermöglichen, wurden für die vielen Stunden, die sie in ihrer Freizeit im und für den Verein erbringen, ausgezeichnet. Sie sorgen für einen qualifizierten Sportbetrieb und dafür, dass wir uns auch weiterhin als „Sportanbieter Nummer 1 in Bammental und der Umgebung“ sehen. 

Aus diesem Grund überreichten die Abteilungsleitungen allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern eine kleine Aufmerksamkeit für das eingebrachte Engagement im vergangenen Sportjahr. 

Mit einem gemütlichen Sportlertreff klang unsere gelungene Ehrungsveranstaltung am späten Nachmittag mit Sekt und Laugengebäck aus. 

(Anmerkung: Teile dieses Berichtes wurden bereits in der Bammentaler Woche KW 8 vom 20.02.2019 veröffentlicht und an dieser Stelle ergänzt.) 

Hiermit laden wir alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Turnvereins 1890 Bammental e.V. zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des Turnverein 1890 Bammental e.V. am Freitag, den 15.03.2019 ein.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung findet statt

am: Freitag, den 15. März 2019

Uhrzeit: 20.30 Uhr

Ort: Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental.

 

Die Tagesordnungspunkte sind:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Beratung und Aussprache über die Verschmelzung des Turnverein 1890 Bammental e.V., und dem Bammentaler Tennisclub e.V. im Wege der Verschmelzung durch Aufnahme (aufnehmender Verein soll der Turnverein 1890 Bammental e.V. sein)

3. Abstimmung über die Verschmelzung des Turnverein 1890 Bammental e.V.,  und dem Bammentaler Tennisclub e.V.,  im Wege der Verschmelzung durch Aufnahme (aufnehmender Verein soll der Turnverein 1890 Bammental e.V., sein)

 

Hinweis: Die Abstimmung zur Verschmelzung erfolgt auf Basis des Entwurfs des Verschmelzungsvertrags, des Verschmelzungsberichts, der Bank- und Kassenbestände der Vereine und der Einnahme- Ausgaberechnung der Vereine aus den Geschäftsjahren 2016  bis 2018. 

Sämtliche Unterlagen hinsichtlich der beabsichtigten Verschmelzung, insbesondere der Entwurf des Verschmelzungsvertrages, des Verschmelzungsberichts und die Bank- und Kassenbestände und der Einnahme- Ausgaberechnung beider Vereine der letzten 3 Jahre liegen zur Einsichtnahme in der Geschäftsstelle des Turnverein 1890 Bammental e. V., Hauptstraße 74, 69245 Bammental zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Montags 16 – 18 Uhr und Freitags 9 – 12 Uhr für alle Mitglieder aus. Die genannten Unterlagen liegen auch während der Mitgliederversammlung zur Einsichtnahme aller Mitglieder aus.

Zur Beschlussfassung ist eine Mehrheit von 75 % der abgegebenen gültigen Stimmen der Mitglieder erforderlich.

Über eine hohe Beteiligung der Mitglieder freut sich der Vorstand.  

Bammental, den 18.02.2019 

gez. Prof. Dr. Franz Buscholl (1. Vorsitzender), Günter Matt (2. Vorsitzender), Dieter Krämer, Sara Murswieck, Iris Gölz und Sylvia Grab

 

 

Der Turnverein 1890 Bammental e.V. lädt alle Mitglieder/Innen und Bammentaler/Innen ein zur Sportlerehrung 2019 am 17.02.2019 in der TV-Halle.

Sowohl in den Einzelwettkämpfen als auch in den Mannschaftswettbewerben haben unsere Sportlerinnen und Sportler im Jahr 2018 wieder großartige Erfolge gefeiert, die in diesem feierlichen Rahmen geehrt werden.

Wie in jedem Jahr möchte sich der Turnverein auch bei all seinen Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Abteilungsleitungen sowie bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für das große Engagement im vergangenen Jahr bedanken.

Hiermit laden wir alle Mitgliederinnen und Mitglieder des TV Bammental herzlich ein, mit uns gemeinsam unsere Sportlerinnen und Sportler für herausragende Leistungen im Jahr 2018 zu ehren und die Mitglieder/Innen mit besonderen Verdiensten um den Verein zu würdigen. 

Wir möchten uns bei einer Vielzahl von Vereinsmitgliedern für ihre aktive Teilnahme und Gestaltung der Gemeinschaft des Turnvereins bedanken. 

Die Sportlerehrung findet statt am: 

Sonntag, den 17.02.2019

um 16:00 Uhr in der TV-Halle Bammental.

Im Anschluss laden wir zu einem Imbiss und Umtrunk ein. Über Euer Kommen freut sich der Turnverein Bammental. (sg)

Der Vorstand

Seit dem 2. Adventswochenende hat der TV Bammental zwei neue - vom deutschen Olympischen

Sportbund (DOSB) - lizensierte Vereinsmanagerinnen. Diana Thurau und Sylvia Grab haben in der

Woche vom 06.12. bis 08.12.2018 im Rahmen der Vereinsmanager-Ausbildung am Abschluss-

Seminar an der Sportschule Schöneck teilgenommen und die Prüfung erfolgreich bestanden.

In Baden-Württemberg gibt es rund 11.000 Sportvereine mit 3,7 Millionen Mitgliedern. Dabei gleicht

kein Verein dem anderen. Die Spannbreite reicht von kleinen, rein ehrenamtlich aufgestellten

Vereinen bis hin zu Mehrspartenvereinen mit mehreren zehntausend Mitgliedschaften und

hauptberuflichen Mitarbeitern. Trotz der unterschiedlichen Voraussetzungen gibt es viele

Herausforderungen, die jeder Verein zu bewältigen hat. Um diese Aufgaben und Pflichten im Verein

optimal erfüllen zu können, bedarf es speziellem Struktur- und Fachwissen, das sich von dem in der

freien Wirtschaft unterscheidet.

Der Badische Sportbund (BSB) Nord bietet für alle Personen, die innerhalb des Verbandsgebietes im

Vorstand, der Geschäftsführung oder in der Geschäftsstelle von Vereinen tätig sind oder tätig werden

wollen, eine Vielzahl an verschiedenen Veranstaltungsformaten für den Bereich Führung und

Management an. Ziel ist es, Vereinsfunktionäre zu unterstützen und für ihre Vereinsarbeit fit zu

machen.

Die Ausbildung zum DOSB-Vereinsmanager-C umfasst insgesamt 120 Unterrichtseinheiten. Um die

Lizenz zu erhalten, müssen aus dem Seminarangebot insgesamt 96 Unterrichtseinheiten absolviert

und anschließend ein Abschluss-Seminar im Umfang von 24 Unterrichtseinheiten besucht werden.

Inhalte der Ausbildung sind neben allgemeiner Verwaltung und Mitgliederbetreuung, Buchhaltung

und Finanzen, Recht und Versicherung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing auch das Aneignen von

Führungskompetenzen und der Fähigkeit, den Verein strategisch weiterzuentwickeln.

Wie bereite ich die jährliche Mitgliederversammlung bestmöglich vor? Welche Versicherungen sind

für meinen Verein notwendig? Wie sehen die Finanzen meines Vereins aus steuerlicher Sicht aus?

Was muss ich bei der Sponsorenakquise beachten? Wie verringere ich die Wahrscheinlichkeit für

Missverständnisse? Und was gilt es bei einem Vereinsjubiläum zu beachten? Mit diesen und vielen

anderen Fragen befassten sich 18 Vereinsfunktionäre aus dem ganzen Verbandsgebiet des Badischen

Sportbunds Nord beim DOSB-Vereinsmanager-C-Abschluss-Seminar von 06.12.-08.12.2018 in der

Sportschule Schöneck.

Am ersten Tag wurde gemeinsam mit den beiden Referentinnen Fiona Eckert und Eva Zimmermann

(beide vom Badischen Sportbund Nord) erarbeitet, wo der organisierte Sport momentan steht und

wie der Sportverein der Zukunft aussehen könnte. Im Anschluss war es die Aufgabe der Teilnehmer,

das über das ganze Jahr Gelernte in Kleingruppen zu präsentieren und den anderen Teilnehmern

einen Überblick über die Grundlagen des Vereinsmanagements zu geben. Der zweite Tag stand dann

ganz im Zeichen der Gruppenarbeit: jeweils in Dreiergruppen erarbeiteten die Prüflinge verschiedene

Szenarien, wie sie täglich in Sportvereinen vorkommen und betrachteten sie aus unterschiedlichen

Blickwinkeln: Organisation, Finanzen und Marketing. Die Prüfungsleistung am dritten Seminartag

bestand dann in einer Präsentation, die die Gruppen gemeinsam im Plenum vorstellten. Und auch

der Austausch kam nicht zu kurz: alle Themen wurden kritisch im Plenum besprochen und diskutiert,

so dass am Ende jeder Teilnehmer mit vielen neuen Einblicken und Sichtweisen nach Hause gehen

konnte. Zum feierlichen Abschluss wurde jedem Teilnehmer die DOSB-Lizenz in Form eine Urkunde

überreicht.

Diana und Sylvia möchten wir auf diesem Weg ganz herzlich zur bestandenen Prüfung gratulieren.

„Der TV Bammental ist der Sportanbieter Nummer 1 in Bammental und der Umgebung. Wesentliches

Merkmal unserer Vereinsarbeit ist der hohe Anteil an ehrenamtlicher Tätigkeit im Vorstand und den

Abteilungen. Im Verein wird gesellschaftliches Engagement gefördert und gestärkt; ehrenamtliche

Tätigkeit findet Würdigung und Anerkennung. Wir unterstützen die Freiwilligenarbeit aktiv und

stärken das Ehrenamt. Mitarbeit heißt für uns, mitwirken am gemeinsamen Erfolg.“ (Auszug aus dem

Leitbild des TV Bammental)


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .